wesel-am-jaeger.de verwendet Cookies, um Ihre Online-Erfahrung zu verbessern und zu verstehen, wie die Website genutzt wird. Durch eine Interaktion mit unserer Seite oder mit einem Klick auf "Bestätigen" geben Sie diese Einwilligung. Ihre Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit auch nachträglich widerrufen werden. Weitere Informationen zu unserer Datenverarbeitung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter "mehr". 

Drucken

Der Vielseitigkeitssport IGP umfasst verschiedene Abteilungen und lässt sich in Fährtenarbeit, Unterordnung und Schutzdienst aufteilen. 

Grundvoraussetzung ist, wie in vielen anderen Sportarten die Begleithundprüfung. Auf diese Prüfung bereiten wir Sie und Ihren Hund natürlich parallel vor! 

 

Fährtenarbeit

In der Fährtenarbeit lernt der Hund immer unterschiedliche Fährten, sowohl auf Ackern als auch auf der Wiese, zu verfolgen. Hierbei lernt er ausgelegte Gegenstände anzuzeigen oder darauf zu verweisen. 

 

Unterordnung

In diesem Bereich lernen die Hunde den klassischen Gehorsam. Hierbei gibt es ebenfalls verschiedene Übungen. Beispielsweise die Leinenführigkeit, eine Freifolge oder das Ablegen und das Heranrufen des Hundes. Uns ist es wichtig, dass alle Hunde stets freudig, exakt und aufmerksam mit dem Hundeführer arbeiten. 

 

Schutzdienst

Im Schutzdienst wird der Gehorsam des Hundes in Grenzsituationen erlernt. Hierfür steht uns ein ausgebildeter Schutzdiensthelfer zur Verfügung, der zusammen mit unseren Ausbildern und dem Mensch-Hund-Team weitere Dinge erlernt. Beispielsweise das Verhindern von Fluchtversuchen, das Bewachen oder das Verhindern eines Überfalls.